The Miami Tram 1
The Highrail

Im heissen Süden von Florida unverzichtbar. Abgehoben vom Asphalt, hoch auf Stelzen unterwegs im Down Town ohne Fahrer.

 Metromover 003

 

Bilder vom Internet, soweit nicht vermerkt.

Nicht zu verachten, eine kleine Erkundungsrunde über den Strassen des Zentrums.
Sogar die Kids waren beeindruckt und drückten ihre Nasen an den Frontscheiben platt.
Da will ich hin, hiess es dauernd.

Metromover 001
Gleich gehts los, eine Runde zur Orientierung. Danach ab zu den bestimmten Punkten von Interesse.
Behilflich dazu sind die vielen Haltestellen, die an der Rundstrecke angeordnet sind.

 Metromover map
Die Map zeigt auf, wo sich der Metrover im Zentrum von Miami bewegt. Keine grosse Strecke also, aber all die wichtigen Punkte sind erfasst.
  Metromover 002
     
     
     
The Miami Tram 2
The Trackless Streetcars
Ein Versuch

Trackless Tram 002
  Eine Besonderheit ist das Trackless Tram. Eben ohne Gleise halt auf unterirdisch verlegten
Führungskabeln und auf einer mit Linien farblich getrennten Bahn oder eben einer Strassenfläche.
Trackless tram 001
     
The Miami Tram 3
The real Streetbuses


Gratisbus 002
Also, diese Farbe passt doch auch zu Zürich?!
Gut, die hier üblichen Fahrpreise passen nicht zum Bus. Andererseits, das Wohlstandsgefühl und die Erwartungen eines anständigen Schweizers ....... ach lassen wir das.
 

Es gibt sie also doch noch die uns bekannten Verkehrsmittel.
Typisch natürlich für Amerika die Buslinien. Vom Design her beinahe wie Trams, aber eben ....
Gratis Bus 001
Nein, wir sind nicht Zuhause, man höre und staune, der ist echt gratis!

 

     
     
     

The Miami Tram 4
The Reality

Verzeihung, es geht ja hier eigentlich um Verkehrsmittel und nicht um verkehrte Bauten.
Ich konnte mir diese "Glanzleistung" rechts einfach nicht verkneifen.

Broadmore hotel 001
Da war doch unser Hotel eher bescheiden. Dafür war das Gefühl, direkt am Strand zu sein, leicht zu ertragen und erst noch stilecht in Art Deco zu logieren, irgendwie nah an all unseren Erwartungen.

Rennen 001
Das Bild kann vergrössert werden
Wieso die Ami das Ding Boardwalk nennen ist mir schleierhaft. Die Rennen ja alle, die spinnen die Amis!

  doch doch 001
Doch, doch, einer der wenigen noch überlebenden Einheimischen hat mir erzählt, dass es hinter den Häusern
mal eine Strasse gegeben haben muss, auf der Trams verkehrten. Er hat es die letzten 20 Jahre nur nicht geschafft,
den Weg durch die Häuser zu finden. Ok, meine Ferien dauerten nur 14 Tage, also versuche ich es erst gar nicht!
     
     The Crescent Hotel
Immer wieder führte und die Abendausfahrt auf die A1A in Viertel des Art Deco

The A1A 001
Die A1A führt entlang von Miami Beach links im Bild Die Bay rechts der Atlantik
     
Zurück zu den "Schienenfahrzeugen"   Miami Date Coutny 001
Habt Ihr es auch gesehen?! Es gibt tatsächlich noch Schienen im Miami, echt!
Die Metro zum Dade County hier zwar oberirdisch, aber eben doch mit echten Schienen.
Übrigens das Therma Amtrak und Miami ist separat erfasst.
     
Die Tri-Rail
Um der Wahrheit die Ehre zu geben, Miami hat auch eine S Bahn!

Tri Rail Map 001
  Tri Rail 001
Die S-Bahn oder Tri Rail wird noch knapp als Tramway geduldet und soll hier einen Platz erhalten.
logo tri rail

 Tri Rail 002

Die Florida East Coast Railroad (FEC) fährt zwar mitten durch Miami und lässt uns an den Übergängen lange warten ist deswegen aber keine Streetrailway. Darum hier nur mai 1 Bild.
FEC 001

Dasselbe lässt sich hier über die Amtrak sagen
Amtrak 001

 

 Tri Rail 003

Gürteltier
Das Gürteltier ist auch auf den Amtrakwagons abgebildet.
Gesehen auf einem Zug von Tampa nach Miami

     
   Tri Rail 006
Die Amis nehmen ihre Bäume überall hin per Bahn mit.

     
     
    Hierhin gehts ein anderes mal, versprochen. Dann aber ohne Bahnen.

ein ander mal